Suche

Schloss Ebenrain

Schloss Ebenrain

Sissach

Schloss Ebenrain

Schloss Ebenrain

Sissach

Schloss Ebenrain

Schloss Ebenrain

Sissach

Schloss Ebenrain

Das Schloss Ebenrain ist ein Landschloss mit umgebener Gartenanlage, welche 1774/75 erbaut wurde. In der Kunstgeschichte wird es heute als der bedeutendste spätbarocke Landsitz im Baselbiet und der Umgebung angesehen. Heute ist das Schloss im Besitz des Kanton Basel-Landschaft und dient unter anderem als Lokalität für Konzerte und Kunstausstellungen.

Die Innenräume des Schlosses sind nur mit einer Führung zu besichtigen. Dafür wenden Sie sich ans Landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain, Telefonnummer 061 552 21 21. Die Aussenanlagen und der Park sind öffentlich zugänglich.

Der Besucher erreicht das Schloss Ebenrain zu Fuss vom Bahnhof Sissach in wenigen Minuten, der Weg ist markiert. Mit dem Fahrzeug gelangt man über die N2 und der Ausfahrt Sissach, wo man im Dorfzentrum bei der Kreuzung vor dem Hotel Sonne ebenfalls auf die touristischen Wegweiser stösst. Beim Schloss sind Parkplätze vorhanden.

Video zum Schloss Ebenrain

Für den Basler Seidenbandfabrikant ​Martin Bachofen-Heitz wurde das Schloss Ebenrain in den Jahren 1774/75 nach den Plänen des Basler Barockarchitekten Samuel Werenfels erbaut. Die Gartenanlage wurde vom Berner Architekt Niklaus Sprüngli entworfen. Im Jahre 1872 erfolgten durch den Pariser Gartenarchitekten Édouard André einige Umbauten am Schloss bzw. Umgestaltungen und eine Erweiterung des Parks. Zwischen 1934 und 1942 wurde das Schloss einer umfassenden Renovierung unterworfen. Von 1986 bis 1989 wurde das Schloss erneut saniert.

Adresse

Information
Itingerstr. 13
4450 Sissach
Schweiz

Newsletter