Museum Laufental
Museum Laufental
Museum Laufental
Museum Laufental
Museum Laufental
Museum Laufental

Museum Laufental

Am Helye-Platz in der Altstadt von Laufen befindet sich seit dem Jahr 1977 das Museum Laufental. Auf vier Stockwerken werden zahlreiche Objekte aus der Geschichte des gesamten Laufentals gezeigt. Die Institution verwaltet damit einen regional wichtigen Bestand und unterscheidet sich von klassischen Heimatmuseen, die häufig nur Gegenstände aus einer Ortschaft ausstellen.

Im ehemaligen Schulhaus von Laufen sind urzeitliche und römische Funde genauso ausgestellt wie Objekte der für das Laufental während langer Zeit wichtigen Steinhauerei. Ein spezielles Augenmerk wird auf die Archäologie gerichtet – so kann unter anderem eine Nachbildung der sogenannten ältesten Schweizerin bestaunt werden. Das Skelett der Frau aus der Mittelsteinzeit war 1944 in der Birsmatten-Basisgrotte in Nenzlingen entdeckt worden. Besonders stolz ist man auf die in einem Anbau präsentierte Fossiliensammlung des Laufners Peter Borer, die weit über das Laufental hinausstrahlt. Das Museum besitzt die bedeutende Fotosammlung des Laufner Fotografen Hans Schaltenbrand, welche eindrücklich
die Entwicklung der Region zeigt. Darüber hinaus befindet sich in der Bibliothek das Zeitungsarchiv der beiden Laufentaler Zeitungen Volksfreund und Nordschweiz. Ebenso ist eine Ausstellung über den landesweit einzigartigen Kantonswechsels des Laufentals von Bern zu Baselland zu sehen. Jedes Jahr wird eine Sonderausstellung erarbeitet.

Der Eintritt ist gratis. Es gibt eine Kollekte.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Jeden Sonntag von 13.00 bis 17.00 Uhr, ausgenommen die beiden Sommermonate Juli und August.
Allgemein
Lage
Mit ÖV erreichbar
Im Zentrum

Adresse

Newsletter