Zeitgeschichte und Landschaft hautnah erleben
Zeitgeschichte und Landschaft hautnah erleben

Zeitgeschichte und Landschaft hautnah erleben

Die Fortifikation Hauenstein spielte als grösstes Festungsbauwerk des Ersten Weltkrieges in der Nordwestschweiz eine zentrale Rolle. Heute sind die Schützengräben und Unterstände – und auch ein Panzerturm – eindrückliche Zeitzeugen der Geschichte.

Auf der Leserwanderung am Sonntag, 12. Juni 2022, vom Chilchzimmersattel nach Waldenburg mit schönen Aus- und Weitsichten tauchen die Teilnehmenden in die Geschichte ein. Dabei erfahren sie unter der Führung von Christoph Rast (Verein Fortifikation Hauenstein) und Robert Horbaty (Wanderleiter Wanderwege beider
Basel) viel Wissenswertes rund um das Festungsbauwerk und die Menschen, welche die Fortifikation damals bauten.

Datum: Sonntag, 12. Juni 2022

Treffpunkt: 8.45 Uhr Bahnhof Sissach oder Liestal

Ablauf: Transport zum Chilchzimmersattel, Besichtigung der Stellungen beim Spitzenflüeli und des Panzerturms Lauchflue, Wanderung nach Waldenburg, Mittagessen, individuelle Rückreise

Wanderung: reine Wanderzeit ca. 2 h 15, 200 m Aufstieg, 632 m Abstieg

Anforderungen: trittsicher, Stöcke empfohlen, (steiler Abstieg nach Waldenburg)

Allgemeines: Kleidung: der Witterung angepasst, gutes Schuhwerk

Verpflegung: gemeinsames Mittagessen in Waldenburg (auf eigene Kosten)

Teilnehmer: max. 30 Personen

Kosten: Fr. 20.–/Person inkl. Transport, Führung und Dokumentation

Anmeldung bis 1. Juni 2022

Leserangebot 12.6.2022

Newsletter